Bei Workshops und Coachings berichten mir die Teilnehmer oft davon, dass sie ihren Models beim Posing behilflich sein und Anweisungen geben müssen. Das fällt vielen Fotografen schwer – wo soll man anfangen, und was soll man erklären? Einer meiner Lieblingstipps dafür lautet: Show me your hands! Mit ihren Händen können Models so unglaublich viele verschiedene Posen zaubern!


Hände können auf mindestens zwanzig verschiedene Arten mit Haaren spielen. Mit einer oder mit beiden Händen, versetzt oder exakt spiegelgleich. Man kann durch das komplette Haar zausen, oder nur verspielt eine Strähne um den Finger wickeln. Hände können auf Wangen gelegt werden, ein Kinn oder eine Stirn stützen (und auch das auf mindestens ein Dutzend verschiedene Arten!), sie können kunstvoll ineinander verschlungen werden oder schüchtern die Schultern umfassen. Hände können auf der Strecke zwischen Hüfte und Kopf in mindestens fünfzig verschiedenen Positionen verharren. Und das Ganze mal zwei, denn wir haben ja zwei Hände!

Ich glaube, ihr habt schon längst verstanden, was ich euch mit diesem Posting sagen möchte: bevor ihr euch verrenkt, um eurem Model akrobatische Ganzkörperposen zu zeigen, fangt lieber mit etwas Einfachem an. Sagt eurem Model, sie (oder er) soll sich erstmal auf die Hände konzentrieren, und damit variieren.

Denkt auch daran, dass nicht nur das Model sein Posing verändern muss – auch eine kleine Änderung eures Kamerastandpunktes zeigt jede Handbewegung schon wieder aus einem ganz anderen Winkel. Zur Illustration und Inspiration habe ich euch einige meiner Lieblings-”Posingbilder” zum Thema “Hände” hier im Artikel eingefügt. Viel Spaß beim Ausprobieren dieses Tipps!

Alles Liebe,
eure Evey

One Response to Posing-Tipp: Show me your hands!

  1. Chris sagt:

    Vielen Dank für diese tollen Tipps und Tricks Evey.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>